Blumen aus Krepppapier

Benötigtes Material:

Benötigte Materialien
Materialien
  • Schere
  • Krepppapier in gewünschter Blütenfarbe
  • Faden in gewünschter Blütenfarbe
  • Nähnadel
  • Vorlage „Weihnachtsstern“
  • Perlen-Pen (ca. 2,50 €)
  • 3D-Klebepads
  • Ggf. Karton für den „Knopf“ in der Blütenmitte

Erklärung zu den Materialien:

Wir benötigen jeweils nur einen kleinen Streifen Krepppapier (s. Vorlage). Da es Krepppapier auch in schmalen Rollen zu kaufen gibt, habe ich diese benutzt. Selbstverständlich kann man aber auch aus einer „normalen“ Rolle das benötigte Papierstück herausschneiden.
Das Ganze lässt sich übrigens genauso gut aus Stoff machen – Dafür benötigt man dann jedoch pro Einzelblüte zwei Streifen Stoff, die man entlang der Ränder (hübsch auf hübsch) zusammennäht (und dann wendet). Evtl. werde ich dazu aber noch einmal eine ausführlichere Anleitung hier einstellen.
Mehr gibt es hier eigentlich nicht zu sagen – die benötigten Materialien sind doch sehr schlicht 🙂

Und jetzt geht’s los:

  1. Zunächst wird das Krepppapier auf die in der Vorlage angegebende Größe zugeschnitten. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die kurze Seite entlang der im Krepppapier vorkommenden Linien geschnitten wird.
    Es empfiehlt sich, später zwei bis drei Einzelblüten anzufertigen, die dann übereinander geklebt werden (ich habe zwei benutzt) – Ich schreibe dies bereits an dieser Stelle, da man für jede Einzelblüte jeweils ein Krepppapierstück in der angegebenen Größe benötigt (Ich habe also zwei Krepppapierstücke ausgeschnitten).
  2. Den ersten Krepppapierstreifen bei einem Fünftel der Breite falten und dies immer wieder wiederholen. Also insgesamt vier mal übereinander falten, so dass fünf Schichten entstehen.
  3. Nun kann der gefaltete Krepppapierstreifen in der Form eines Blütenblatts zugeschnitten werden. Dabei dürfen die Seiten nicht komplett auseinander geschnitten werden, sondern man beginnt ein kleines Stück oberhalb der Unterseite mit dem Schneiden. Man erhält also nicht fünf einzelne Blütenblätter, sondern eine „Blütenblätterkette“.
Krepppapierstreifen zuschneiden
Krepppapierstreifen zuschneiden
  1. Der Krepppapierstreifen kann jetzt wieder auseinandergefaltet werden.
  2. Mit Nadel und einem farblich passenden Faden entlang der Unterseite heften.
Entlang der Unterseite des Kreppbandes heften
Entlang der Unterseite des Kreppbandes heften
  1. Einen Knoten formen.
Knoten formen
Knoten formen
  1. Den Knoten vorsichtig zusammen ziehen und zur Sicherheit noch weitere zwei Knoten knüpfen. Man kann die Blüte nun auch noch ein wenig zurechtformen.
Knoten zusammen ziehen
Knoten zusammen ziehen
  1. Die Einzelblüte ist nun fertig. Das ganze wiederholt man für jede Einzelblüte, die man benötigt.
  2. Wie bereits erwähnt, habe ich zwei Einzelblüten zu einer „Komplettblüte“ zusammengestellt. Dazu wird nun ein 3D-Klebepad auf die Mitte der später untenliegenden Blüte geklebt.
3D-Klebepad anbringen
3D-Klebepad anbringen
  1. Die zweite Einzelblüte wird jetzt versetzt auf diese Blüte geklebt.
Obenliegende Blüte versetzt aufkleben
Obenliegende Blüte versetzt aufkleben
  1. Für Blüten, die einen sehr auffälligen „Knopf“ in der Mitte haben (z.B. Sonnenblumenblüten), schneidet man diesen in der entsprechenden Größe zu.
  2. Den „Knopf“ mit einem 3D-Pad auf die Blütenmitte kleben.
"Knopf" anbringen
„Knopf“ anbringen
  1. Zuletzt werden die Blütenstempel mit Perlenpen in der entsprechenden Farbe aufgetupft (z.B. bei Weihnachtssternen braun und goldgelb, bei Sonnenblumen braun).
Blütenstempel anbringen
Blütenstempel anbringen

Und schon sind wir fertig!

Fertige Blüten
Sind sie nicht hübsch?

2 thoughts on “Blumen aus Krepppapier”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.