• Glasschale im Bollywood-Stil

    by  • 22. Januar 2012 • Dekoration, Gebrauchsgegenstände, Geschenke für Frauen • 2 Comments

    Benötigtes Material:

    Materialien

    Materialien

    • Flacher, breiter Pinsel (~ Größe 6)
    • Flacher, sehr breiter Pinsel (~ Größe 12)
    • Schwamm
    • wasserfeste weiße Acryl- oder Bastelfarbe
    • Acryllack
    • VBS Transfer Medium (ca. 3 €/100 ml)
    • Schmucksteine in Rot-, Orange-, und/oder Gelbtönen
    • Schmucksteinkleber
    • Viva Decor Glas Effekt Gel in Rot-, Orange-, und/oder Gelbtönen
    • Glasschale (ca. 6-9 €)
    • Bollywood-Motiv, auf 80g/m²-Papier ausgedruckt (Laserdrucker benutzen!)

    Erklärung zu den Materialien:

    Das Glas Effekt Gel ist relativ teuer; ich hatte es als Sonderposten günstig geschossen und bin davon begeistert – die Farben leuchten wunderschön – wie buntes Glas. Nicht ganz so schön, aber um einiges günstiger ist Window Color – damit kann hier ersatzweise gearbeitet werden. Glas Effekt Gel wird nach etwa 7 Tagen Trocknungszeit spülmaschinenfest; Window Color kann man hingegen nicht einmal von Hand waschen, sondern nur feucht abwischen.
    Da die Schale nach dieser Anleitung aber auch generell nicht spülmaschinenfest ist, macht das hier kaum einen Unterschied.
    Hinweis: Unverpackte Lebensmittel sollten nicht in dieser Glasschale aufbewahrt werden. Falls Lebensmittelechtheit gewünscht ist, kann man die Schale am Schluss noch mit Kaltglasur überziehen. Dadurch wird sie auch spülmaschinenfest.
    Die weiße Farbe und den Acryllack benötigt man, falls man dies möchte, zum zusätzlichen Hervorheben des Motivs (s. Schritt 13). Der Acryllack ist dabei kein Muss, sondern veredelt das ganze lediglich.

    Und jetzt geht’s los:

    1. Transfer Medium aufrühren, Bild mit 6er-Pinsel damit bestreichen (so dick, dass das Bild weiß überstrichen ist)

      Bild mit Transfer Medium bestreichen

      Bild mit Transfer Medium bestreichen

    2. Bild trocknen lassen (Transfer Medium wird dabei durchsichtig)
    3. Bild nochmals auf diese Weise bestreichen und trocknen lassen
    4. Bild ausschneiden

      Bild ausschneiden

      Bild ausschneiden

    5. Bild nun ein drittes Mal bestreichen und trocknen lassen; dabei Zeitungspapier unterlegen. Aufpassen, dass kein Transfer Medium auf die Rückseite des Bildes gelangt!

      Bild erneut bestreichen

      Bild erneut bestreichen

    6. Bild mit der bestrichenen Seite auf den Glasteller legen
    7. Mit 12er-Pinsel und der Hand glattstreichen; Luftblasen rausstreichen

      Bild glattstreichen

      Bild glattstreichen

    8. 24 Std. trocknen lassen
    9. Schale in Wasserbecken legen und Papier einweichen lassen, bis es komplett vollgesogen ist. Die Rückseite des Papieres wechselt ihre Erscheinung dabei von weiß zu grau.
    10. Mit einem Schwamm die aufgeweichte Papierschicht abrubbeln. Dabei darauf achten, dass möglichst alle Teile des weißen Papiers entfernt werden, aber die darunterliegende Farbschicht nicht verletzt wird. Hin und wieder mit Wasser nachfeuchten, falls die Papierschicht zu trocken geworden ist.
      Papierschicht ablösen

      Papierschicht ablösen

      Papierschicht ablösen

      Papierschicht ablösen

    11. Mit einem Geschirrtuch das Bild abtrocknen. Nun kann man sehen, wie es später ungefähr erscheint oder ob man größere weiße Papierteile übersehen hat.
    12. Nun erneut mit Transfer Medium über das Bild streichen, um das Motiv hervorzuheben und zu schützen.

      Bild erneut mit Transfer Medium bestreichen

      Bild erneut mit Transfer Medium bestreichen

    13. Damit man das Motiv besser erkennen kann, empfiehlt es sich, es entweder auf einer weißen Decke abzustellen, auf einem weißen Material zu arbeiten, oder von hinten zusätzlich mit einer weißen Farbschicht zu versehen. So habe ich es hier auch gemacht. Mit einem Schwamm habe ich Acrylfarbe auf die Rückseite der Schale aufgebracht. So wird das Motiv durch den weißen Hintergrund zusätzlich hervorgehoben. Um das Ganze zusätzlich veredeln, kann nach dem Trocknen noch Acryllack darübergestrichen werden.

      Bild mit weißem Hintergrund versehen

      Bild mit weißem Hintergrund versehen

    14. Schmucksteine so arrangieren, wie sie später aufgeklebt werden sollen
    15. Schmucksteine aufkleben. Dafür den Schmucksteinkleber immer satt auf die Rückseite der Steine auftragen – allerdings nicht bis zum Rand, da der Klebstoff sonst beim Platzieren des Steins hervorquillt. Kleinere Faux-Pas‘ werden im Nachhinein jedoch unsichtbar: der Schmuckkleber trocknet transparent ab.
      Schmucksteine aufkleben

      Schmucksteine aufkleben

      Dabei muss der Untergrund immer horizontal stehen – die Schmucksteine rutschen sonst hinab.
      Da die Schale nicht ganz flach war, habe ich sie immer mit einer Küchenrolle und Kulis so abgestützt, dass das gewünschte Stück horizontal lag. Dieses Stück muss dann jeweils erst trocknen, bevor man weiter arbeitet.

      Schale abstützen und Schmucksteinkleber trocknen lassen

      Schale abstützen und Schmucksteinkleber trocknen lassen

    16. Mit Glas Effekt Gel bzw. Window Color kann man nun noch schöne Effekte auf die Schale zaubern oder etwas darauf schreiben.
    17. Fertig! Viel Spaß!

    2 Responses to Glasschale im Bollywood-Stil

    1. 30. Mai 2012 at 16:13

      Ich verstehe ja, dass man in Zeiten von Abmahnanwälten vorsichtig sein muss mit Urheberrechten… Aber in dem Maße, in dem du hier pixelst, machen die Fotos keinen Sinn mehr. Man sieht ja nicht, was du genau machst und sieht auch nicht, wie die fertige Schale aussieht.
      Ansonsten: niedliche Idee :-)

      • 9. Juni 2012 at 11:23

        Danke für deinen Kommentar und herzlichen Glückwunsch, du bist die erste Kommentatorin in meinem Blog 😀 Freut mich, mal ein Feedback zu bekommen.

        Ich find, das Wesentliche kriegt man trotzdem mit. Man kann ja beim Basteln sowieso ein x-beliebiges Bild an die Stelle setzen.

        Ansonsten stimm ich dir zu – optimal ist das nicht… Aber die Anwälte sind ja heutzutage sooo dreist… Ich weiß noch nicht mal, ob ich dafür in dieser Form schon Ärger kriegen könnte. :-/
        Ich bin zwar schon dagegen, wenn Leute das Urheberrecht missachten – aber wenn ich so ’ne Bastelanleitung mache und das Bild dabei benutze find ich da eigentlich nix dran. Ich verkauf das ja später nicht. Ich mach das ja nur für mich… Aber es könnte mir halt jemand ’n Strick draus drehn dass ich diese Bilder veröffentliche… Da bin ich lieber etwas vorsichtiger.

        Ich hoffe trotzdem, dass alle Bastler möglichst viel mit der Anleitung anfangen können! 😀

    Schreib einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *